Infotag zum Thema „Schlaganfall“

Experten-Treffen mit Fachvorträgen und LIVE-Vorführungen rund um das Thema „Schlaganfall-Versorgungsmöglichkeiten“.

Unter der Führung des Sanitätshaus Lettermann hat ein Team von Schlaganfall-Spezialisten auf dem „1. Viersener Schlaganfalltag“ am 29. März 2014 von 10:00 bis 16:00 Uhr im Forum Viersen vor einem Publikum von Betroffenen und Interessierten regionale Rehabilitationsmöglichkeiten, medizinisch-technische Innovationen und aktuelle Entwicklungen präsentiert.

Im Rahmen der „Lettermann Akademie“ und mit Einbindung des Schlaganfall-Kompetenznetzwerks „Schlag auf Schlag e.V. “ wurde mit diesem Infotag von der Prävention über den Akutfall bis hin zur Rehabilitation ein breiter Überblick über die unterstützenden Möglichkeiten zum Thema „Schlaganfall“ dargeboten. Ziel des „1. Viersener Schlaganfalltages“ war, die Betroffenen Schritt für Schritt zurück ins Leben zu führen. Dafür wurden neben Fachvorträgen vor allem praktische Lösungen und Versorgungen, sowie medizinische, bzw. therapeutische Maßnahmen zur Therapie am (echten) Patienten live vor Ort gezeigt. Außerdem bestand für alle Interessierten die Möglichkeit, bei einem kostenlosen Check-Up das persönliche Risiko eines Schlaganfalls zu ermitteln. Hierbei standen weitere Experten des Kooperationspartners AKH Viersen mit Rat und Tat zur Seite.

Diese Veranstaltung, die unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters von Viersen, Günter Thönnessen stand, sollte den interessierten Besuchern neben den medizinischen auch therapeutische Maßnahmen in der Physio- und Ergotherapie aufzeigen. Hierfür waren einzelne Infostände befreundeter Kooperationspartner mit Selbsttest- und aktiven Demonstrationsmöglichkeiten aufgebaut. Auch wurden alltägliche Lösungen, wie z.B. PKW- oder Fahrrad-Umbauten zum Ausprobieren vorgestellt. Im Zentrum aller vorgestellten Hilfsmittel stand dabei aber „MyGait®“ und „ActiGait®“ der Fa. ottobock.

Diese Hilfsmittel standen sowohl bei einem Fachvortrag, wie auch bei der Live-Vorführung mit echten Patienten im Mittelpunkt der Versorgungsmöglichkeiten bei der zentralen Verbesserung des Gangbildes und der Behebung der Fußheberschwäche.

Alle Beteiligten freuten sich auf die Chance, die interessierten Bürger von Viersen und Betroffene auf dem „1. Viersener Schlaganfalltag“ begrüßen und über die aktuellsten Versorgungsmöglichkeiten informieren zu können.

DAS PROGRAMM:

1. Teil:   Möglichkeiten der Schlaganfall-Versorgung für mehr Mobilität

10:00 Uhr „Herzlich Willkommen!“
Kurze Begrüßung durch Günter Thönnessen, Ralf Lettermann und Michael Weber

10:15 Uhr „Schnelles und sicheres Handeln im Notfall Schlaganfall“
Chefarzt der Kardiologie Prof. Dr. med. Nicolas von Beckerath über den Ablauf eines Schlaganfalls und Grundzüge einer Behandlung

11:00 Uhr „Mobil nach Schlaganfall – Lösungen zwischen Orthese und Elektrostimulation“
Dr. Thorsten Böing über die patientenzentrierte Versorgung mit Hilfsmitteln

2. Teil:   Schritt für Schritt zurück ins Leben mit praktischen Tipps und Hilfsmitteln

12:00 Uhr Neue therapeutische Zugänge in der Neuro-Rehabilitation
Michael Weber, Physiotherapeut bei NetteVital, Vorsitzender von Schlag auf Schlag e. V. und Buchautor und Thomas Gottschalk zeigten LIVE mit echten Patienten wie eine gute Versorgung bei Schlaganfall funktioniert

13:00 Uhr Ergotherapeutische Maßnahmen nach Schlaganfall
Elif Akar, Ergotherapeutin der Reha Viersen GmbH, zeigte einfache Tipps und Tricks für den Alltag nach dem Motto: „Wir stehen morgens mit den Betroffenen auf und gehen abends mit ihnen zu Bett.“

13:45 Uhr „Als mich der Schlag traf“
Als persönlich auch von einem Schlaganfall Betroffene las Autorin Gabriele Schmitz aus ihrem Buch, einem ausführlicher Ratgeber mit einem persönlichen Erfahrungsbericht

14:30 Uhr Offene Diskussion, Fragemöglichkeiten aller Beteiligten

16:00 Uhr Ende der Veranstaltung