1963 - 1970

1. Juli 1963
Gründung der Firma Lettermann Orthopädietechnik durch Günter und Apollonia Lettermann. Die Werkstatt befand sich in den Kellerräumen des Wohnhauses in Süchteln. Beschäftigung von einem Mitarbeiter.

1965
Erweiterung der vorhandenen Werkstatt und Einstellung von 2 weiteren Mitarbeitern.

1967
Eröffnung eines Einzelhandelsgeschäftes für Bandagen und Miederwaren in Viersen auf der Löhstrasse. Wiederum wurden 2 Mitarbeiter eingestellt.

1970
Zusammenführung der Werkstatt für Orthopädietechnik und dem Miederwarenbereich zu einem gemeinsamen Standort in sehr guter Lage. Nach schwierigen Umbauten eröffneten Günter und Loni Lettermann auf der Hauptstrasse 19 in Viersen die noch heute vorhandenen Geschäftsräume.

1980 - 1991

1980
Eröffnung eines Sanitätshauses auf der Remigiusstrasse und Erhöhung der Beschäftigtenanzahl auf 12 Mitarbeiter. Zusätzlicher Werkstattanbau an diesem Standort.

1982
Übernahme der Orthopädischen Klinikwerkstätte der Rheinischen Klinik für Orthopädie in Süchteln. Erhebliche Umbauten und Renovierungen waren notwendig. Wieder wurden 2 Mitarbeiter eingestellt.

1987
Das Sanitätshaus und der Bereich Orthopädietechnik Viersen wurde verlagert auf die Hauptstrasse, wo davor ein Neubau für die Orthopädietechnische Werkstatt notwendig war und Umbauten für das Sanitätshaus vorgenommen wurden. Aufstockung der Beschäftigten auf 15 Mitarbeiter.

1. April 1991
Verkauf der Firma an Ralf Lettermann.

1992 - 1999

1992
Der Standort Remigiusstrasse wurde zum Reha Center umgebaut. Ein Kompetenzzentrum für alle Fragen zu Rollstuhl,- Sitzschalen-, Badhilfsmittel-, Pflegebetten und alle anderen Hilfsmittelversorgungen wurde geschaffen. Seitdem werden auf über 250qm Hilfsmittelberatungen von unseren freundlichen und kompetenten Mitarbeitern vorgenommen.

1997
Neubau der Klinikwerkstatt auf dem Gelände der Rheinischen Klinik für Orthopädie in Süchteln. Auf über 300qm wurde nun modernste Orthopädietechnik gefertigt und die Spezialisierung auf moderne Beinprothetik und Rumpforthetik fand dort ihren Platz. Kurze Zeit später wurde zusätzlich ein für Myotechnik angelegtes MyoStudio eingerichtet, wo armamputierte Patienten mit eigens dafür erstellten Computerprogrammen ertesten können, welche Funktionsfähigkeit in der Restmuskulatur vorhanden ist, um eine optimale Prothesenversorgung durchführen zu können.

1999
Komplettrenovierung des Sanitätshauses und der Werkstätten sowie die Erweiterung der Büroräume auf der Hauptstrasse. Im Bereich Sanitätshaus wurde ein freundliches und großes Brustepithesen Studio eingerichtet, wo unsere Beraterinnen mit unseren Kundinnen ungestört eine optimale Versorgung besprechen können Zusätzlich wurde ein Seminar- und Vortragsraum und ein Mitarbeiterbistro eingerichtet.

2000 - 2007

2000
Einrichtung eines Logistikzentrums für Reha mit Spezialwerkstätten für Rehabilitationshilfsmittel in Viersen/ Vorsterstrasse.

9. Juli 2000
1. Zertifizierungsaudit nach DIN ISO 9001 und ISO 46001

2003
Rezertifizierungsaudit nach DIN ISO 9001:2000 und ISO 13485:2001

2006
Im Januar 2006 haben wir erfolgreich unser neues Produkt, die LETTRONIC® Präzisionseinlage auf den Markt gebracht. Der geschützte Name LETTRONIC® steht für individuell gefertigte Einlagen, die den Fuß des Patienten optimal unterstützen und die Beschwerden lindern. Mit einem neuartigen Verfahren, bei dem die Füße gescannt werden, kann unser Techniker die Einlage dem Fuß des Patienten anpassen, und durch unsere CNC-Fräse werden die Einlagen bei uns im Haus innerhalb von zwei Werktagen gefertigt. Für Sportler, für den Alltag, für Kinder und für Senioren – wir haben für jeden die passende Einlage.

Juni 2006
Rezertifizierungsaudit nach DIN ISO 9001:2000 und ISO 13485:2001

Januar 2007
Eröffnung unseres neuen Reha & Care Centers auf der Helmholtzstraße 27 in Viersen.
Eine noch bessere und schnellere Versorgung unserer Patienten war der Grund für den Umzug unserer Zentrale, der Reha Technik, der Home Care und dem Lager. In unserem modernen Reha & Care Center bieten wir unseren Kunden: Eine große Ausstellung, einen geräumigen Seminarraum, kostenlose Kundenparkplätze, alles ebenerdig und eine gute Verkehrsanbindung. Durch die Zusammenlegung können wir unsere Patienten noch schneller versorgen. 30 Mitarbeiter kümmern sich an diesem Standort um das Wohlbefinden unserer Kunden.

2009

Januar 2009
Umzug unserer Orthopädie Technik von der Hauptstraße auf die Helmholtzstraße. Die Räumlichkeiten auf der Hauptstraße wurden durch unser gesundes Wachstum zu klein und so sind unsere Kellerkinder, die Orthopädie Technik und die Orthopädie Schuhtechnik, in einen großen, hellen und modernen Neubau auf der Helmholtzstraße gezogen.

Der Startschuss für den Anbau fiel im August und bereits im Januar konnten wir die Werkstatt in Betrieb nehmen.
Ab sofort erhalten Sie alle orthopädischen Hilfsmittel in unserer Zentrale auf der Helmholtzstraße: LETTRONIC® & Eo® Präzisionseinlagen, Orthesen, Prothesen, Cheneau Korsett, Mieder, etc.

Juni 2009
Nachdem die Orthopädie Technik viel Platz hinterlassen hat, haben wir unser Sanitätshaus auf der Hauptstraße in Viersen im Juni umgebaut. Innerhalb von 14 Tagen war der Umbau abgeschlossen und es erwartet Sie ein schönes Geschäftslokal mit großen und geräumigen Kabinen. Warme Farben, ein schöner Holzboden und viel Liebe zum Detail sorgen für ein Wohlfühlambiente.
Unser Bruststudio ist nun wieder im Erdgeschoss und besticht durch eine mediterrane Atmosphäre, die unsere Kundinnen während der persönlichen Beratung sehr genießen.
In unserem Sanitätshaus finden Sie alles rund um Gelenke, Rücken, Alltagshilfen, Füße, Brustepithesen und Kompressionstherapie.

Juni 2009
Rezertifizierungsaudit nach DIN ISO 9001:2000 und ISO 13485:2001

2010 - 2012

Februar 2010
In diesem Jahr sind wir besonders stolz auf all unsere Lettermänner und –frauen. Dank deren Bewertung wurden wir zum Top Arbeitgeber 2010 ausgezeichnet.
In der bundesweiten Kampagne „Top Job“ wurden die 100 besten mittelständischen Arbeitgeber ermittelt. Wir haben uns erfolgreich dem strengen zweistufigen Verfahren des Instituts für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen gestellt. Dabei bewertet Institutsdirektorin Prof. Dr. Heike Bruch die Managementinstrumente der Teilnehmer im Personalbereich und führt eine detaillierte Mitarbeiterbefragung durch. Außerdem verpflichteten wir uns zu einem fairen Umgang mit unseren Mitarbeitern auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten und unterzeichneten den „Top Job“-Ehrenkodex.
Unsere Mitarbeiter bringen eine hohe Einsatzbereitschaft mit. Sie resultiert vor allem aus unserem kooperativen Führungsstil. Dieser fördert Kreativität und Leistungsfähigkeit, lässt aber auch den Spaß- und Erholungsfaktor nicht zu kurz kommen. Lachen ist bei uns im Unternehmen beispielsweise ausdrücklich erwünscht, auch wenn der Chef naht.
In der Pause spielen die Mitarbeiter Kicker, Dart oder Basketball. Mittlerweile gibt es mit „Lettermann United“ sogar eine firmeneigene Fußballmannschaft.

Mai 2012
Rezertifizierungsaudit nach DIN ISO 13485:2001